best websites of the world

Fugger

Wirtschaftliche Basis
Traditionelle Finanzierung bis heute

Historischer Opferstock in der Herrengasse der Fuggerei

In den Anfängen werden der Betrieb und die Instandhaltung der Fuggerei aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals finanziert ... 

Seit ihren Anfängen werden der Betrieb und die Instandhaltung der Fuggerei aus den Erträgen des Stiftungskapitals finanziert …

In den Anfängen wurden der Betrieb und die Instandhaltung der Fuggerei aus den Zinserträgen des Stiftungskapitals finanziert, später aus den Erträgen der erworbenen Grundherrschaften. Seit Ende des 18. Jahrhunderts stammen die Erträge überwiegend aus gezielten Investitionen in die Forstwirtschaft. Eine vorausschauende Maßnahme, die auch in schwierigen Wirtschaftsphasen wie Inflation und Währungsreformen die Zukunft der Fuggerei sicherte. Einige Zustiftungen, insbesondere von führenden Fuggerangestellten, ergänzten darüber hinaus den Kapitalstock.

Eintrittsgelder, Spenden und Zustiftungen helfen der Fuggerei

Die Fuggerschen Stiftungen finanzieren sich von jeher eigenständig. Aktuell stammen 70 % der Einnahmen aus der Forstwirtschaft, 10 % aus Immobilienbesitz außerhalb der Fuggerei und 20 % aus Eintrittsgeldern. Jeder Besucher wird damit zum Unterstützer der Fuggerei. Um die Unabhängigkeit der Fuggerei weiter zu sichern, sind auch in der heutigen Zeit Zustiftungen und Spenden willkommen. Einzelne ruhende Stiftungszwecke könnten damit aktiviert und modern umgesetzt werden.

Kontakt

Fürstlich und Gräflich Fuggersche Stiftungs-Administration
Administrator Wolf-Dietrich Graf von Hundt
Fuggerei 56  ·  86152 Augsburg
Telefon: +49.821.319.881-0
Fax: +49.821.319.881-12  ·  Nachricht senden



Eckdaten der News:
Newsdatum:25.07.2013,
11.27 Uhr
Angezeigtesdatum:
TExt Related:
News Related:
text relbycat:
Relatedbycat:
Kategorie:cat_Stiftung
MutterLayout:layout_0
Unterlayout:layoutalt_noalt
Überschriftengröße:listueber_kl
Kategorie: Stiftung
Show Teaser:0
Show Alt Teaser:0